Die Schlüsselbegriffe zur Verringerung der Heizkosten mit Heizöl

Wartung. Es ist wichtig die Heizungsanlagen zu warten. Tatsächlich kann ein schlecht gewarteter Heizkessel einen Mehrverbrauch von Heizöl von bis zu 10 % hervorrufen. Denken Sie auch daran; ihre Heizgeräte zu entlüften. Die Effizienz Ihrer Heizungsanlage wird so sichergestellt.

Isolierung. Es ist wichtig, dass Sie das Innere Ihres Hauses heizen und nicht das Äußere.

Im Voraus planen. Warten Sie mit Ihrer Bestellung nicht bis zum Winteranfang. Bestellen Sie Ihr Heizöl lieber wenn die Preise niedrig sind. Während des ganzen Jahres können die Preise attraktiv sein.

Wahl des Heizöls. Entscheiden Sie sich für ein qualitativ hochwertiges Heizöl wie TOTAL Mazout Ultra, das eine perfekte Effizienz Ihrer Anlage garantiert.

Denken Sie an einen Energiemix, um weniger zu verbrauchen

Indem Sie unterschiedliche Brennstoffe kombinieren, zum Beispiel Heizöl und Erdgas oder Heizöl und Holzpellets (Pellets), schützen Sie sich vor zu großen Preisschwankungen.

Mit Pellets und Fotovoltaikmodulen heizen: entscheiden Sie sich für die erneurbaren Energien.

Das Heizen mit Pellets kann eine Alternative oder Ergänzung zum Heizen mit Öl sein. Die TOTAL Pellets Premium verbinden komfortable Wärme, hohe Effizienz und Umweltfreundlichkeit.
Eine andere Alternative: Fotovoltaikmodule. Sie können die produzierte Energie weiterverkaufen (in Luxemburg müssen Sie diese ins Netz einspeisen). Sie können auch Sonnenkollektoren nutzen, um das Wasser der Sanitäreinrichtungen zu erhitzen.

Gute Gewohnheiten für einen verantwortlichen Verbrauch

Indem Sie ein umweltfreundliches Verhalten entwickeln und Verschwendung vermeiden, sparen Sie Energie.
Erreichen Sie mit dem Heizen die perfekte Temperatur und heizen Sie nur dann, wenn es auch nötig ist. Ein Grad weniger kann bis zu 7 % einsparen.
Die ideale Temperatur für ein Wohnzimmer liegt zwischen 19 und 20°C, für ein Schlafzimmer zwischen 16 und 18°C.